„Jeder kann etwas!“ am 20.12.2020

Am letzten Tag vor den Weihnachtsferien galten nahezu alle Beiträge traditionell dem Thema „Weihnachten“.
Ganz souverän und umsichtig führten unsere Schulsprecher durch das Programm.
Stimmungsvoll mit Kerzenlicht eröffnete Frau Pohlmann die frühe „Jeder kann etwas“ Stunde mit ihrer Klasse 2c und den Stücken „Im Advent“ und „Die Weihnachtsmaus“.
Frau Überwasser und die Klasse 4c hatten auf den Glockenspielen das Stück „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ einstudiert, das danach von allen Kindern der Schule gesungen wurde. Frau Westphal hatte mit ihrer Klasse 1b ein Nikolausgedicht einstudiert, Frau Schubert-Hoin befand sich mit ihrer rot bemützten Klasse 1a in der „Weihnachtswichtelwerkstatt“. Die Klasse 4c unter Leitung von Frau Rösener trug einen „Adventskalender“ vor, zwei Mädchen aus der Klasse 4a spielten auf dem Keyboard und sangen das Stück „In der Weihnachtsbäckerei“. Zum Schluss wurde es noch einmal rockig mit den Klassen 2a, 2b und 3c gab es einen „Partyrocker“ unter Leitung von Frau Westphal, und danach zeigten zwei Mädchen aus der Klasse 4c einen selbst einstudierten Tanz zu dem Hit „All my love“.
Alle Kinder der Schule hatten fleißig geübt, sodass das englischsprachige Lied „Ding, dong bells“ als Kanon erklingen konnte. Stimmungsvoll, wie es begonnen hatte, klang die Stunde aus mit dem Lied „Leise rieselt der Schnee“.
Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.
S. Anter-Vogelsang

Am Ende der „Jeder kann etwas-Stunde“ gab es vom Förderverein der Katharinenschule, vertreten durch Frau Zwick und Herrn Niemann, eine tolle Überraschung für alle Kinder. Jede Klasse erhielt einen großen Kasten mit Bausteinen, mit denen u.a. in den Regenpausen gebaut werden kann. Mittlerweile konnten in vielen Klassen schon beeindruckende Bauwerke bestaunt werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.