„Jeder kann etwas…“ und das auch zur Weihnachtszeit

Dieses Mal trafen sich am frühen Morgen alle Kinder, Lehrerinnen und einige Eltern für eine gemeinsame Adventsfeier. Im Vorfeld war wieder einmal viel geprobt worden und das Ergebnis war ein vielfältiges Programm, welches sich sehen und hören lassen konnte.
Gekonnt führte unsere Schulsprecherin Franziska durch das Programm.
Alle Kinder der Schule hatten einige Weihnachtslieder eingeübt, die sie gemeinsam sangen.
Die Klasse 4 b war gleich mehrfach im Einsatz. So trugen Sebastian und Lasse das Gedicht „Weihnachten“ von Josef von Eichendorff vor, Emily das Gedicht „Zur Weihnachtszeit“. Emma und Klara hatten sich einen Tanz zur Musik „Sweet loving“ ausgedacht und mit viel Schwung vorgetragen, Torben ließ auf dem Keyboard Filmmusik aus dem Kinohit „Fluch der Karibik“ erklingen, zusammen sang und spielte die gesamte Klasse auf den Cajones „Waving (Christmas) flag“.
Aber auch die Klasse 4 a war im Einsatz. Zusammen sangen die Kinder das Winterlied „O Winterland – o Weihnachtsgrütze“ und sie zeigten die Geschichte des Liedes mit Bildern auf unserer Leinwand. Henrike spielte auf dem Keyboard „Winter Wonderland“, Hannah und Henrike musizierten „Lasst uns froh und munter sein“. Aber beide Mädchen musizierten nicht nur auf Instrumenten, sie sangen und tanzten auch zu dem Lied „One call away“. Zusätzlich mit Charlotte aus der Klasse 4 b tanzten sie noch zu „Starship“.
Auch im Jahrgang 3 gibt es viele Instrumentalisten und einige von ihnen zeigten ihr Können. So spielte Anna auf ihrer Gitarre „A – a – a – der Winter, der ist da“,  Bennett und Henry spielten ein Duett mit Snare drum und Posaune, Olessia ließ ein Weihnachtslied auf ihrem Keyboard erklingen.
Aber auch die Mädchen der Klasse 3 b hatten einen hervorragenden Tanz zur Musik „Astronaut“ selbständig vorbereitet. Außerdem trug die gesamte Klasse unter der Leitung von Frau Voss das Stück „Der Wind spielt vor dem Richter“ vor.
Frau Tabeling erschien extra für diesen Morgen und zeigte einen Querschnitt aus ihrem Unterricht. So flöteten die Kinder aus unterschiedlichen Klassen die Weihnachtsklassiker „Jingle bells“ und „Rudolph, the rednose reindeer“.
Natürlich hatte auch der 2. Jahrgang etwas einstudiert. Als Bäcker und Bäckerinnen verkleidet mit Herd und Backblech zeigten und sangen sie unter der Leitung von Frau Huber, was „In der Weihnachtsbäckerei“ so los ist.
Die Klasse von Frau Überwasser tanzte „Omas Stricktanz“ und es zeigte sich dabei eine sehr temperamentvoll strickende Oma, die die Zuschauer zum Jauchzen brachte.
Zum Abschluss verabschiedete der 4. Jahrgang das Publikum nach zwei Stunden in die große Pause mit dem „Christmas Song“.
Allen Beteiligten sei für ihren Einsatz ganz herzlich gedankt.

[good-old-gallery id=“978″]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.